"Ehrlich herrlich köstlich" - Ein Gespräch mit Hester Vuurboom

Vor ein paar Tagen traf ich mich mit Hester Vuurboom, der Übersetzerin des Buchs "Ehrlich Herrlich Köstlich" von Rineke Dijkinga. In dem Bistro "Kleine Leckerei" in Schleussig unterhielten wir uns über das Zustandekommen, warum es ein Kochbuch der besonderen Art ist und was sie demnächst in Leipzig vor hat.

Hallo Hester, du hast das Kochbuch "Ehrlich Herrlich Köstlich – Wissen für Wohlbefinden und Gesundheit" von Rineke Dijkinga aus dem Niederländischen ins Deutsche übersetzt. Wie kam es dazu?

Das niederländische Original bekam ich als Weihnachtsgeschenk. Nachdem ich ein halbes Jahr aus dem Buch gekocht und immer wieder Wissenswertes über Nahrungsmittel im Buch nachgeschlagen hatte, wusste ich: Dieses Buch möchte ich unbedingt übersetzen. Nicht nur ich als Niederländerin sollte in den Genuss dieses Buches kommen.

Das Gesundheitskochbuch von Rineke Dijkinga © Inge Dijkinga
Im Gespräch mit der Übersetzerin Hester Vuurboom © Hester Vuurboom

Du bist selbst Niederländerin. Was hat dich nach Leipzig verschlagen?

Die Wiedervereinigung hat mich als Jugendliche tief bewegt. Als ich im Rahmen meines Studiums die Möglichkeit hatte ein Austauschsemester zu machen, habe ich mich bewusst für Leipzig entschieden. Nach nur wenigen Wochen hatte ich mich zweifach in Leipzig verliebt: Die Liebe zur Stadt und zum Mann hat in beiden Fällen gehalten.

Du lebst nun seit 20 Jahren hier. Was macht die Stadt für dich besonders?

Leipzig hat viel zu bieten: Die Stadt hat wunderschöne Gründerzeithäuser, beeindruckende ehemalige Industriebauten, viele Parkanlagen, ein großes Kultur- und Freizeitangebot. In Leipzig spürt man die Bewegung. Kreative Köpfe machen sich selbständig, Bands werden gegründet, es entstehen alternative Kneipen und Kinos, einzigartige Läden und tolle gastronomische Einrichtungen. Eine angenehme Mischung aus alternativ und schick ist zu beobachten.

Wie kam es dazu, dass du dich so für Ernährung und Gesundheit interessierst?

Ich habe mich schon immer für das Thema Gesundheit interessiert: Gesundheit durch Meditation, Yoga, Bewegung, gesunde Ernährung. Letztere wurde dann besonders in den Mittelpunkt gerückt, als bei mir während meiner Schwangerschaften Gestationsdiabetes festgestellt wurde. Ich habe am eigenen Leib erfahren, dass Ernährung und Gesundheit unweigerlich miteinander verknüpft sind. Wie gern hätte ich das Buch damals schon gehabt!

Was ist das besondere an diesem Kochbuch?

Das Buch ist mehr als ein Kochbuch, es ist sowohl Gesundheitskochbuch, als auch Ernährungsratgeber. Man kann das Buch auch als Nachschlagewerk benutzen. Die Autorin Rineke Dijkinga ist Heilpraktikerin und Orthomolekularmedizinerin und verfügt über langjährige Berufserfahrung. Ich finde es toll, wie sie ihr Wissen leicht verständlich weitergibt.

Jedes Rezept ist mit Gesundheitstipps und mit Symbolen versehen. Die Symbole zeigen an, bei welchen Beschwerden das Rezept einen Mehrwert aufweist. In der Anlage "Wissenswertes über Nahrungsmittel" sind die einzelnen Nahrungsmittel noch mal erläutert und gleichfalls mit Symbolen versehen.

Das orangene Symbol ist z.B. für Menschen mit Blutzuckerspiegelproblemen. Das rote Symbol für Menschen mit Herz- und Gefäßkrankheiten und Cholesterinbeschwerden. So kann jeder ganz genau nachschlagen welche Rezepte oder Nahrungsmittel für ihn besonders geeignet sind.

Hinten im Buch werden Begriffe wie „Glykämische Last“, „Säure-Basen-Haushalt“ und „Antioxidantien und freie Radikale“ erklärt. Zu jeder Anlage hat die Autorin Tabellen hinzugefügt. So kann man z.B. ganz leicht nachlesen welche Nahrungsmittel eine niedrige glykämische Last haben, oder welche Nahrungsmittel basenbildend sind.

Rineke möchte in ihrem Werk verdeutlichen, dass "Der beste Arzt in der Küche steht" und dass man über die Ernährung die eigene Gesundheit sehr wohl positiv beeinflussen kann ohne auf Genuss zu verzichten.

Symbole helfen, für bestimmte Beschwerden die passenden Rezepte zu finden © Inge Dijkinga

Wie viele Rezepte daraus hast du selbst schon zubereitet? Was ist dein persönlicher Favorit?

Ich esse unglaublich gern Suppen und Salate. Den Avocado-Kiwi-Salat ist wirklich herrlich. Auch das Pizzolet, eine Kreuzung zwischen Pizza und Omelett, finde ich eine schmackhafte „Erfindung“.

Hast du die Autorin schon persönlich kennengelernt? Was ist das besondere an ihr?

Ja, ich hatte auf gut Glück bei ihr angerufen, als ich in den Niederlanden zu Besuch war. Rineke war gerade von einer Reise zurückgekehrt und reagierte sehr aufgeschlossen auf meine Frage, ob ich das Buch übersetzen dürfte. Nur wenige Zeit später, saß ich ihr gegenüber. Ich habe sie von Anfang an gemocht. Ich bewundere Rineke für ihre Leidenschaft, ihr fundiertes Fachwissen und ihre Bescheidenheit.

Du bietest demnächst auch Kochkurse an. Was genau hast du dir vorgestellt?

Ich möchte Freude am Kochen und Essen vermitteln. Aufzeigen, dass gesunde Ernährung schmackhaft sein kann. Hintergrundinformationen über die heilende Wirkung gesunder Zutaten geben. Gemeinsam ein 3-Gänge-Menü zaubern und anschließend in gemütlicher Atmosphäre verspeisen. Alles unter dem Motto: Gesunder Genuss.

 

Kürbissuppe © Inge Dijkinga
Himbeer-Mandel-Törtchen © Inge Dijkinga

 

Wie kann man sich anmelden, Kontakt aufnehmen etc.?

Auf der Website www.ehrlichherrlich.de stehen alle Veranstaltungen einschließlich Kochkurse, die ich demnächst anbiete. Der nächste Kochkurs findet am Samstag den 09. Mai um 15:00 Uhr im Kochstudio Kochen&Kunst in Leipzig statt. Den Kurs einschließlich Getränke biete ich einmalig für den Sonderpreis von 69,- Euro pro Person an, statt des regulären Preises in Höhe von 89,- Euro pro Person. Der Kochkurs kommt ab einer Teilnehmerzahl von 15 Personen zustande. Die höchste Teilnehmerzahl beträgt 20 Personen. Anmelden kann man sich unter der E-Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ich danke Hester für das interessante Interview. Ich selbst habe das Buch nun auch zu Hause. Ganz besonders großartig finde ich, dass man sehr viel über die Zutaten lernen und so sich noch bewusster ernähren kann. Auch die Navigation mit den Begriffen und Symbolen finde ich sehr gelungen! Von dem Kochkurs werde ich dann auch ausführlich berichten.

Die erste Person, die sich über das Gesundheitsportal Allerlei Gesundheit für den Kochkurs am 09. Mai anmeldet, bekommt an diesem Tag das Gesundheitskochbuch geschenkt. Bitte in der E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erwähnen, dass Sie durch diesen Blog auf den Kochkurs aufmerksam geworden sind.

Weitere Beiträge zu Gesund in Leipzig

  • facebook
  • RSS